Archiv

Oberbergischer Kreis Kein Händeschütteln mehr

In den Krankenhäusern des Klinikums Oberberg werden ab dem neuen Jahr keine Hände mehr geschüttelt. Der Arzt wird dem Patienten bei der Visite zur Begrüßung nicht mehr die Hand reichen.


Besucher werden außerdem schon am Haupteingang gebeten, ihre Hände zu desinfizieren.

Mit den Maßnahmen soll die Übertragung von Keimen und Kranheitserregern minimiert werden. Außerdem wollen die Ärzte so übertrieben häufiges desinfizieren der Hände umgehen. Der Leiter der Gummersbacher Krankenhaus-Hygiene sieht die Aktion "No Hands" als eine weitere Verbesserung des bereits guten Hygiene-Standards.

 

Das Klinikum Oberberg ist eines der ersten Krankenhäuser deutschlandweit, die im Rahmen der Aktion den Handschlag zwischen Arzt und Patient abschaffen.

(08.12.2014)


Anzeige
Zur Startseite