Team

Katja Berndt

Katja Berndt wollte eigentlich Kriminalpolizistin werden und hat dann aber Geschichte studiert. Jetzt berichtet sie für uns aus allen Ecken des Bergischen.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1389065/programm/team

Was mache ich im Sender? In erster Linie den ganzen Kaffee aus der Redaktionsküche leertrinken. Ansonsten alles Mögliche: Als Reporterin mit meinem orangenen Fiat Panda durchs Bergische düsen, die Sonntagssendung begleiten und auch schon mal Nachrichten schreiben. Und seit neuem bin ich auch Veranstaltungskalender-Macherin und sorge dafür, dass alle wissen, was so los ist im Bergischen. 

Mein erster Berufswunsch: Kriminalpolizistin

Mein Lieblingsfach in der Schule: Geschichte - hab ich so geliebt, dass ich es schließlich auch studiert habe.

Meine größte Radiopanne? Ich hab einmal vergessen, dass ich Dienst als Sendebegleitung hatte. Die arme Nicola musste die halbe Sonntagssendung alleine stemmen.

Mein schönster Radiomoment? Karneval live!

Wenn ich mich in drei Worten beschreiben soll: Schwarzgekleidet, Sorgenmaschine, Mitteilungsbedürftig

Was habe ich immer im Kühlschrank? Hela Gewürzketchup

Wie ich meistens grüße: "Heya!"
Der Sinn des Universums, des Lebens und des ganzen Rests? Keine Ahnung, bin Nihilist.

Wie lange dauert es, meine Wohnung aufzuräumen? Eine Sisyphus-Arbeit, die niemals endet. Sobald ich auch nur die halbe Wohnung aufgeräumt habe, hat mein Mitbewohner schon wieder neues Chaos fabriziert.

Der schlechteste Film, das ich je gesehen habe: "Rare Exports" - ein finnischer Film über böse Weihnachtsmänner, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen.

Was ist mir lieber: Einfach oder kompliziert? Einfach? Wie geht das denn?

Das Hintergrundbild auf meinem Computer: Wechselnd Burgen und norwegische Fjordlandschaften.

Was tue ich, wenn ich diesen Fragebogen zu Ende ausgefüllt habe? In die Redaktionsküche gehen und mir den nächsten Kaffee holen.


Katja Berndt

Unsere Reporterin Katja Berndt sucht das Abenteuer - und das nicht nur im Bergischen. Aber hier könnte es losgehen - nämlich auf dem Jakobsweg, der durch's Bergische führt....


Wöchentlich schreiben Radio Berg-Mitarbeiter über ihre persönlichen Erlebnisse in der Rubrik Team Intim im Bergischen Handelsblatt, dem Anzeigenecho und dem Lokalanzeiger Waldbröl. Die jeweils aktuellen Texte finden Sie hier. Heute erzählt Katja von ihren ersten Wochen im Sender

Ein Abenteuer, das ist wahrscheinlich für jeden etwas anderes. Mein großes Abenteuer habe ich in diesem Sommer erlebt: Ich habe meine Leidenschaft für den hohen Norden mit meinem Bewegungsdrang verbunden und bin in Norwegen einen Pilgerpfad entlang gewandert. Der Olafsweg ist 643 Kilometer lang und führt von Oslo nach Trondheim, vorbei an vielen Dingen, die dem Land seinen besonderen Charakter geben: Von Fjord zu Fjord geht es über raue Gebirgslandschaften ebenso wie durch hübsche Dörfer mit typisch skandinavischen Holzhäuschen. Auf Trampelpfaden bin ich sowohl durch dichte Wälder gelaufen als auch am Ufer entlang des riesigen Mjøsasees.
Ich bin komplett ohne spirituelle Hintergründe auf diese Pilgerreise gegangen. Und doch hab ich schon nach wenigen Tagen gemerkt, wie man sich innerlich verändert: Man wird tiefenentspannt. Alle Sorgen von zu Hause rücken in den Hintergrund. Es gibt nur noch mich, die Natur und den Weg vor mir. "Wie weit laufe ich heute? Wo baue ich mein Zelt auf? Was esse ich? Wie wird das Wetter?" Das sind die wenigen Fragen, die mich bewegen. Und oft sind sie nicht leicht zu beantworten. Der Olafsweg ist kein Spaziergang und verlangt einem oft fast alles ab. Manchmal geht es stundenlang bergauf oder über nasse, rutschige Felsbrocken. Man kann nur wenig Nahrung mitnehmen, die man sich gut einteilen muss. Aber gerade diese Entbehrungen schaffen ein Gefühl der Zufriedenheit - auch nachträglich: Ich weiß es jetzt mehr zu schätzen, täglich duschen zu können, ein bequemes Bett zu haben und einen Herd zum Kochen. Aber ich würde jederzeit wieder losziehen und noch ein Abenteuer erleben. Vielleicht beginnt das nächste ja hier : Einige Pfade des Jakobswegs führen auch durch's Bergische.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Thorsten Adolphs

    Thorsten Adolphs hören Sie in unseren Weltnachrichten. Sein schönstes Urlaubsziel: Der Sauerlandstern.

  • Michi Arlt

    Radio Berg Moderatorin Michi Arlt wollte eigentlich Heiratsschwindlerin werden. Sie ist aber doch beim Radio gelandet und einfach sie selbst...

  • Jürgen Bangert alias Elvis Eifel

    Jürgen Bangert kennen Sie vor allem als Elvis Eifel. Er steckt aber auch hinter vielen anderen Szenen aus der Comedyredaktion.

  • Werner Baumann

    Werner Baumann - auch er ist einer der Redakteure der Weltnachrichtenredaktion von Radio Berg. Er isst am liebsten in Gesellschaft

  • Katja Berndt

    Katja Berndt wollte eigentlich Kriminalpolizistin werden und hat dann aber Geschichte studiert. Jetzt berichtet sie für uns aus allen Ecken des Bergischen.

  • Wiebke Breuckmann - Chefredakteurin

    Wiebke Breuckmann ist Chefredakteurin bei Radio Berg. Sie liebt an ihrem Job, dass sie ein tolles Team hat, jeder Tag anders ist und es nie langweilig wird.

  • Marion Cürlis

    Marion Cürlis kennen Sie aus den Weltnachrichten bei Radio Berg. Hier verrät sie uns ein bisschen von sich...

  • Julia Drexler

    Julia Drexler moderiert den Nachmittag und wenn Sie Erfinderin wäre, würde sie den Wecker erfinden, der einen immer acht Stunden schlafen lässt....

  • Katja Effey

    Katja Effey ist die neue Volontärin bei Radio Berg mit sehr speziellen Lieblingstieren. Aber lesen Sie selbst...

  • Elsa, die Kuh

    Plötzlich stand sie auf dem Flur: Die bergische Kuh, aus Pappe zwar, aber dennoch für uns ganz realistisch... Elsa ist die Redaktionskuh - den Namen haben unsere Hörer ihr gegeben!

  • Nada Fiebes

    Unsere Volontärin Nada Fiebes wollte eigentlich den ganzen Tag Hunde streicheln - weil sie kein Blut sehen kann, ist sie dann aber doch beim Radio gelandet.

  • Jan Peter Fischer

    Jan Peters größter Traum: Der FC gewinnt die Fußballbundesliga und er selbst darf mitspielen...

  • Mediaberatung: Jennifer Fischer

    Mediaberaterin - RHEINISCH-BERGISCHER KREIS und OBERBERGISCHER KREIS
    Tel.: 0221/ 499 67 - 0
    Mobil: 0151/11830858
    j.fischer@hsg-koeln.de

  • Sarah Funk

    Sarah liebt das Bergische und alle ungewöhnlichen Themen. Für Radio Berg ging sie sogar schon mal in die Luft...

  • Christian Güldner

    Unser FSJler Christian Güldner ist unser Experte für Instagram und Videos. Am Bergischen gefällt ihm besonders eine Bank zwischen Hebbinghausen und Rautenbach.

  • Oliver Harbring

    Seit Oktober ist Oliver Harbring unser neuer Nachrichten-Redakteur. Er ist in Westfalen geboren und gibt zu, dass er sich an Kölsch noch gewöhnen muss. Mal abwarten, wie lange das dauert.

  • Kerstin Harmsen

    Kerstin ist Redaktionsassistentin mit dem Lieblingsfach Schönschreiben. Nur schade, dass man davon heute nichts mehr merkt, behaupten böse Kollegenzungen, die ihre Post-Its nicht lesen können...

  • Dirk Hartmann

    Dirk Hartmann ist die Radio Berg-Sportredaktion. Gut, da sind auch noch andere Sportreporter, aber Dirk ist immer und überall mittendrin.

  • Denny Hoppe

    Schon in der Schule wusste er nicht, was er werden wollte. So beginnen Radiokarrieren...


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen Alben von Radio Bonn/Rhein-Sieg der letzten Zeit hier im Überblick!

Aktuelle Playlist

04:43:21
DIE TOTEN HOSEN
WANNSEE

Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Geben Sie in drei einfachen Schritten Ihre Online-Anzeige auf.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

In "Hannahs Tanke" ist die Welt auch nicht unbedingt mehr in Ordnung als irgendwo anders...

Die neue Serie von und mit Katja von Lier: sie ist Single und glücklich! Nur will ihr das keiner glauben...

Und zu seinem Jubiläum hören Sie bei uns die besten Folgen unseres beliebten Telefonschrecks - von 2003 bis heute.

Früher war er ein Frauenheld - heute ist er dreifacher Papa! Timo Schnitzer blickt mit einem kleinen, weinenden Auge auf seine Vergangenheit und mit einem großen, rührenden Auge auf seine Familie.

1|2|3|4
Anzeige
Zur Startseite