Nachrichten / Bergisches

Leichlingen Erben wollen Teil der Diepentalsperre privat verkaufen

Die Eigentümer des Diepental-Areals haben jetzt ein Jahr lang vergeblich versucht, die ganze Talsperre über einen Makler zu verkaufen. Jetzt versucht die Erbengemeinschaft das ohne Makler und bietet das Naherholungsgebiet auf einem Immobilienportal an. Für 1,85 Millionen Euro.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1430786/news/bergisches

Für dieses Geld gibt es eine Freizeitfläche von rund 100.000 Quadratmetern mit Restaurant, Kiosk, 200 Parkplätze, Seeterrasse, Freibad und Campingplatz. Der Bereich mit Staumauer und Ferienwohnung ist in dem Paket nicht mehr drin, weil dieser Teil nicht der Erbengemeinschaft gehört.

 

Schon vor einem Jahr hatten die Eigentümer über einen Makler versucht das gesamte Diepental-Naherholunsgebiet mit Talsperre zu verkaufen. Das hat aber nicht funktioniert, der Maklervertrag ist ausgelaufen und wurde nicht verlängert. (21.04.2017)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Oberberg: Mutmaßliche Drogenhändler festgenommen

    Der Polizei ist Dienstag ein Schlag gegen Drogenhändler gelungen. Unter anderem in Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl und Reichshof haben die Polizisten Wohnungen und Gebäude durchsucht.

  • Bergisches Land: Behinderungen bei Solingen

    Ab Dienstagabende müssen sich Autofahrer auf zusätzliche Behinderungen auf der A3 einstellen. Ab 21 Uhr ist zwischen Solingen und Leverkusen-Opladen nur eine Spur frei und zwar in Fahrtrichtung Frankfurt.

  • Bergisches Land: LEADER: sieben Projekte werden gefördert

    Es geht um Fördermittel in Höhe von knapp einer halben Million Euro. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland hat im Rheinisch Bergischen insgesamt sieben Projekte ausgewählt, die am meisten zu den Zielen der Region beitragen und deshalb gefördert werden sollen.

  • Leverkusen: Covestro mit Rekordzahlen

    Der Leverkusener Werkstoffhersteller Covestro hat seinen Gewinn um 150 Prozent gesteigert. Das Unternehmen hat Dienstag die Zahlen für das erste Quartal des Jahres vorgelegt.

  • Bergisches Land: Fast 3000 Schüler schreiben Abiprüfungen

    Für die fast 3000 Abiturienten im Bergischen haben heute die schriftlichen Prüfungen begonnen. An den Gymnasien, den Gesamtschulen und den Weiterbildungskollegs stehen als erstes die Klausuren im Fach Deutsch auf dem Programm, und zwar in den Leistungs- und Grundkursen.

  • Autobahn 4: Gefahrguttransporter verunglückt

    Auf der A4 ist am Dienstagmorgen kurz hinter der Auffahrt Reichshof/Bergneustadt ein Gefahrguttransporter verunglückt. Gegen5.20 Uhr ist bei dem Unfall der Anhänger des Gespanns umgekippt.

  • Oberberg: Aufnahmestopp bei der Tafel

    Die Tafel Oberberg hat Schwierigkeiten, alle Bedürftigen im Gebiet mit Lebensmitteln zu versorgen. Man sei am Limit, sagt der Vorsitzende des Hilfsvereins. Es gilt ein Aufnahmestopp an den Ausgabestellen.

  • Gummersbach: Brand in der Wiesenstraße

    Ein Brand in der Gummersbacher Wiesenstraße hat am Montagnachmitag zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr geführt. Zunächst war von einem Feuer in einem Wohngebäude mit der Gefährdung von Menschenleben die Rede.

  • Bergisches Land: Behinderungen bei Rösrath

    Auf der A3 bei Rösrath kommt es ab Montagabend zu Behinderungen. Zwischen 22 Uhr und 5 Uhr früh wird die Strecke in Richtung Köln/Oberhausen zwischen den Anschlussstellen Rösrath und Lohmar-Nord voll gesperrt.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite