Nachrichten / Sport

Handball VfL schafft ersehnten Befreiungsschlag

Der VfL Gummersbach hat am zwölften Bundesliga-Spieltag im Kellerduell einen 28:25-Heimsieg über den Aufsteiger TV Hüttenberg erkämpft. 3.400 Zuschauer in der Schwalbe-Arena atmen durch.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1466168/news/sport

Die Steine fielen nur so von den Herzen der Fans, der Spieler, der Bank.

Der neue VfL-Trainer Denis Bahtijarevic hat damit ein erfolgreiches Debüt gegen den Ex-VfL-Coach Emir Kurtagic gefeiert.

Nervös und zerfahren war die über die gesamte Spielzeit auf schachem Niveau ablaufende Partie.

Nach einem wahren Abstiegskampf war der VfL die etwas bessere, aber auch glücklichere Mannschaft.

Gut kam der VfL nach einem 13:11 aus der Kabine.

Beim 20:15 schien der VfL auf einem sicheren Weg.

Doch neun Minuten vor dem Ende stand es unverständlicherweise selbstverschuldet 22:22.

Der Rest war Zittern - aber, vom Publikum angetrieben, erfolgreich.

Marvin Sommer und Stanislav Zhoukov waren mit je fünf Toren beste VfL-Werfer, der starke Carsten Lichtlein im Tor kam auf 16 Paraden.

In der Tabelle verlässt der VfL die Abstiegsplätze und ist mit jetzt 6:18 Punkten 15., einen Zähler vor Hüttenberg.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite