Archiv

Bergisch Gladbach Polizei kontrolliert knapp 100 Fahrzeuge

Die Polizei hat gestern in Bergisch Gladbach-Refrath knapp 100 Fahzeuge angehalten und kontrolliert. Dabei waren neben 38 Polizisten auch ein Drogenspürhund und eine Ärztin im Einsatz.


Die Ärztin hatte bei der Kontrolle gestern alle Hände voll zu tun. Bei insgesamt zehn Fahrern fiel ein Drogentest positiv aus. Auch der Drogenspürhund hat angeschlagen. Zwei Fahrer hatten  Drogen in ihrem Auto versteckt. Die Polizei will auch in Zukunft groß angelegte Sonderkontrollen unter dem Motto "Drogen im Straßenverkehr" durchführen.

 

Mehrfach fielen gestern außerdem Fahrer auf, die entweder das Handy am Ohr hatten oder nicht angeschnallt waren. Das Auto eines 28-jährigen Bergisch Gladbachers war in einem derart schlechten Zustand, dass die Polizei ihn direkt weiter zum TÜV geschickt hat. (10.11.2017)


Anzeige
Zur Startseite