Archiv

Bergisch Gladbach Stadt hat Vorkaufrecht bei Zanders-Grundstück

Die Stadt Bergisch Gladbach hat in Sachen Zanders einen Teilerfolg gegen Triwo erzielt. Das Kölner Verwaltungsgericht hat heute die Klage gegen das Vorkaufsrecht der Stadt als unbegründet abgewiesen. Damit ist der Streit zwischen Stadt und dem Kläger Triwo aber noch nicht zu Ende.


In dem Streit geht es darum, ob die Stadt wirklich ein Vorkaufsrecht hat. Die Stadt hatte dafür eine Satzung rückwirkend nachgebessert und das Vorkaufsrecht dadurch erst gültig gemacht.

 

Das Kölner Verwaltungsgericht sagt: Das ist rechtens. Triwo sieht das anders und hat angekündigt in Berufung zu gehen - und ist sei sogar bereit bis vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zu ziehen, sagte eine Sprecherin der Stadt. Jetzt muss sich erst mal das Oberverwaltungsgericht in Münster mit dem Fall beschäftigen.

 

Triwo hatte letzten Dezember einen Kaufvertrag mit Zanders geschlossen, im März hatte die Stadt dann das Vorkaufsrecht geltend gemacht.


Anzeige
Zur Startseite