Freitag, 20.07.2018
05:04 Uhr


Archiv

Fußball Erneut harmloser FC fliegt auf Schalke auch aus Pokal

Der 1. FC Köln ist erwartungsgemäß im Achtelfinale auch im DFB-Pokal ausgeschieden. Beim FC Schalke 04 unterlagen die Geißböcke zwar nur knapp, aber unterm Strich verdient mit 0:1.


Vor der Partie wurden die Chancen auf ein Weiterkommen des 1. FC Köln auf ein Minimum geschätzt. 

Auch FC-Trainer Ruthenbeck schien das bewusst zu sein und schickte seine Elf mit einer sehr defensiven Einstellung ins Rennen.

Max Meyer erzielte für die Gastgeber aus Gelsenkirchen den entscheidenden 1:0-Siegtreffer per Kopfball nach einem Eckstoß.

Die Kölner beschränkten sich bis zu diesem Zeitpunkt fast nur auf die Verteidigung.

Auch nach dem Gegentreffer fehlte die Kreativität, um sich Chancen vor dem Tor zu erspielen. Dass das Spiel nicht schon früher entschieden wurde, hatte der FC wieder einmal Keeper Timo Horn zu verdanken, der mehrmals glänzend parierte.

Die Geißböcke verpassten es also die Euphorie und das Selbsvertrauen aus dem ersten Bundesliga-Sieg der Saison beim 1:0-Heimerfolg gegen Wolfsburg auf den Pokalwettbewerb zu übertragen. Die Winterpause muss nun für eine klare Fehleranalyse der miserablen Hinserie genutzt werden.


Anzeige
Zur Startseite