Montag, 22.01.2018
21:31 Uhr


Kino / News

Wie Darth Vader Superman zu Muskeln verhalf

Die Rolle des Superman machte ihn zum Superstar: Christopher Reeve. Viermal schlüpfte er zwischen 1978 und 1987 in die Rolle des Außerirdischen mit Superkräften. Doch um den Part überhaupt zu bekommen, erhielt er prominente Hilfe: Darth Vader höchstpersönlich trainierte mit Reeve, bis er wirklich aussah wie ein Superheld. Das berichtet hollywoodreporter.com.

Beim ersten Vorsprechen bezeichnete Regisseur Richard Donner den Schauspieler als "dünnes, kleines Kind". Christopher Reeve musste ihm versprechen, dass er bis zum Dreh noch einiges an Muskelmasse zulegte. Kurzerhand rief Donner David Prowse an. Der hatte nicht nur gerade Darth Vader in "Krieg der Sterne" gespielt, sondern war auch Bodybuilder und Fitnesstrainer.

mehr Bilder

"Kannst du so schnell wie möglich zum Studio kommen, wir haben hier einen Superman", forderte Donner ihn auf, wie er in einem früheren Interview verriet. Reeve und Prowse trainierten sechs Wochen, bis der neue "Superman" es von 77 Kilogramm Startgewicht auf 96 Kilogramm brachte.

Christopher Reeve starb im Jahr 2004 aufgrund einer Infektion, nachdem er seit einem Reitunfall 1995 querschnittsgelähmt war. David Prowse war insgesamt dreimal in der Rolle des Darth Vader in "Star Wars" zu sehen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Film-Starts

Film-Archiv

Suchen Sie im Radio Berg Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahren Sie mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite