3,84 Millionen für Kulturhaus Drabenderhöhe

In Wiehl-Drabenderhöhe ist die Freude und Überraschung gestern groß gewesen. NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach hat für den Umbau des Kulturhauses Drabenderhöhe einen größeren Scheck mitgebracht als erwartet. 

Geld Geldscheine Euro Scheine Dummy Pixabay

Eigentlich sollten es knapp, 3,5 Millionen Euro sein. Es gab aber noch über 300.000 Euro oben drauf. Damit wird das Projekt jetzt zu 100 Prozent vom Land gefördert. Das zeige, welchen Wert die Siebenbürger für NRW haben, sagte Scharrenbach.

Der oberbergische Landtagsabgeordnete Bodo Löttgen habe ihr zudem immer wieder begeistert von der Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen und Drabenderhöhe erzählt.