Aggertalhöhle wird zur Erlebniswelt

Die spektakuläre neu entdeckte Höhle Windloch in Engelskirchen bleibt tabu für Besucher - dafür ist ihre kleine Nachbarin jetzt aufwendig renaturiert worden: Die Aggertalhöhle erstrahlt in neuem, modernen LED-Licht.


Die Wände der Höhle wurden gereinigt, Kristalle und Fossilien sind nun wieder sichtbar. Viele Wege wurden zurückgebaut, um so etwas wie den "Urzustand" wieder herzustellen - damit ähnelt die Höhle nun sehr dem Windloch, heißt es aus Engelskirchen. Zusätzlich werden mit einer Lichtershow und Musik die einzelnen Gänge in Szene gesetzt. Insgesamt hat die Renaturierung mehr als 260.000 Euro gekostet - der Großteil des Geldes stammt aus dem Förderprogramm LEADER.

In Zukunft ist außerdem noch ein Höhlen-Erlebniszentrum geplant, das virtuelle Einblicke in das Windloch ermöglichen soll – NRWs größte Höhle.