Angst vor dem Krankenhaus

Zuhause bleiben, obwohl ein Krankenhausbesuch dringend notwendig wäre. Das machen im Bergischen aktuell mehr Menschen als sonst. Noch immer herrscht Verunsicherung durch die Corona-Pandemie.

Das beobachten die Krankenhäuser in beiden bergischen Kreisen.

Viele Patienten bleiben trotz Schmerzen Zuhause, sagt der Chef der Unfallchirurgie im Gummersbacher Krankenhaus. Das wird vor allem dann gefährlich, wenn es sich zum Beispiel um eine eigentlich leicht zu behandelnde Entzündung handelt, die durch zu langes Warten dann aber zu einer Blutvergiftung führen kann. Auch bei Herzerkrankungen ist das sehr gefährlich. Patienten sollten unmittelbar ins Krankenhaus kommen, wenn sie merken, dass etwas nicht stimmt, so ein Sprecher des evangelischen Krankenhauses in Bergisch Gladbach.

Die Kliniken in beiden Kreisen versuchen, den Patienten die Bedenken zu nehmen. Das Ansteckungsrisiko im Krankenhaus sei sehr gering, sagen sie.