Auch im Juni weiter mehr Arbeitslose

Auch im Juni hat es bei uns im Bergischen weiter mehr Arbeitslose gegeben. Das meldet die Agentur für Arbeit. Im Vergleich zum starken Anstieg im April und Mai seien die Zahlen jetzt aber deutlich abgeschwächt, die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6,9 Prozent. Im Oberbergischen ist die Zahl der Arbeitslosen um 3,2 Prozent auf gut 9500 Menschen gestiegen.

Im Rheinisch-Bergischen ist der Anstieg im Juni mit 1,2 Prozent kleiner gewesen. Hier sind insgesamt knapp 9700 Menschen ohne Job. Der Anstieg ist weniger stark als in den vergangenen Monaten. Im April und Mai hatte es einen deutlich größeren Anstieg bei den Arbeitslosenzahlen in der Region gegeben. Gleichzeitig sind im Rheinisch-Bergischen Kreis auch die gemeldeten Arbeitsstellen im Juni wieder etwas gestiegen. Im Oberbergischen hat es dagegen einen weiteren Rückgang bei freien Stellen gegeben: 9 Prozent im Vergleich zum Vormonat und satte 33,5 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gesucht werden aktuell weiterhin Mitarbeiter im Handel, dem verarbeitenden Gewerbe, dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Zeitarbeit. 

Weitere Meldungen