Bergisch Gladbach: Betreten des Zandersgeländes verboten

Menschen betreten verbotenerweise das Zandersgelände in Gladbach. Das ist ein Problem.

Zanders Gelände Bergisch Gladbach
© Stadt Bergisch Gladbach

„Auch wenn die Produktion eingestellt ist - es handelt sich um ein Industrieareal, das jede Menge Gefahren birgt!“ So warnt die Stadt Bergisch Gladbach davor, das Zandersgelände zu betreten. In der letzten Zeit hätten sich mehrfach Unbefugte auf dem Gelände aufgehalten. Teilweise weil sie neugierig waren und das Gelände der ehemaligen Papierfabrik erkunden wollten, teilweise aber auch, weil sie Gegenstände klauen wollten. Auch hat es Vandalismus gegeben. Die schweren Maschinen der ehemaligen Papierfabrik werden derzeit abtransportiert. Verdeckte Stolperfallen oder Restbestände von Chemikalien könnten gerade im Dunklen gefährliche Verletzungen hervorrufen. Die Stadt hat jetzt schon mehrere Anzeigen wegen Hausfriedensbruch gestellt. Sie betont, dass das Gelände, wenn es geräumt ist, für alle geöffnet werden wird. Geführte Rundgänge gibt es schon jetzt.

Weitere Meldungen