Bergisch Gladbach: Protestaktion am DBG für schnelles Internet

Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Bergisch Gladbach ist eine "digitale Schule". Theoretisch. Die digitale Ausstattung ist da, nur die Internetverbindung ist veraltet. Den Kanal für die nötige Glasfaserleitung graben die Schüler*innen deshalb jetzt selbst.

© Radio Berg

Auf der Suche nach schnellem Internet

Schon lange wünscht sich die Schule eine schnelle und zeitgemäße Internetverbindung. Bis jetzt hat die Stadt die nötigen Kabel dafür noch nicht verlegt. Im Rahmen einer Protestaktion wollen die Schüler*innen nun darauf aufmerksam machen. Sie graben einen Kanal zwischen der Schule und dem Kreishaus. Genau hier soll einmal das Glasfaserkabel verlegt werden.

"Digitale Schule" mit Internetproblemen

Das DBG ist eine "digitale Schule". Die Klassen sind mit Tablets, Beamern und Whiteboards ausgestattet. Leider ist es schwierig diese Geräte zu nutzen, da die Internetverbindung veraltet ist. Nicht alle können gleichzeitig genutzt werden. Die Leitung ist schnell überlastet.

©
©

Kunstprojekt als Protest

Schon seit 2016 kämpft die Schulleitung um eine bessere Internetverbindung. Die Schüler*innen selbst wollen mit ihrer Aktion auf die Situation an ihrer Schule aufmerksam machen.

Breidbandausbau läuft schleppend

Für den Breitbandausbau ist die Telekom zuständig. Diese will in den nächsten drei Jahren alle Schulen versorgen. Bürgermeister Frank Stein möchte sich persönlich kümmern und alle nötigen Gespräche führen, um den Ausbau voranzutreiben.

© Radio Berg