Bergische Handwerker überwiegend zufrieden

Die Handwerksbetriebe im Bergischen sind überwiegend zufrieden mit ihren Geschäften. Laut der aktuellen Herbstumfrage der Handwerkskammer beurteilen über die Hälfte der befragten Unternehmen ihre Lage als gut.

Nach Angaben des Kammer-Geschäftsführers Garrelt Duin, geht es insbesondere dem Bauhauptgewerbe in Rhein und Oberberg gut. Unterscheide zwischen den Kreisen gibt es kaum, sagt Duin.

Wir haben natürlich an der ein oder anderen Stelle Automobilzulieferer, die sind nicht mehr ganz so optimistisch, weil wir wissen, dass die Automobilindustrie insgesamt doch in schwierigen Zeiten ist - aber nichtsdestotrotz kann man sagen, das Handwerk ist in beiden Kreisen auf einem guten Weg. Die Konjunkturlage wird als insgesamt sehr gut eingeschätzt und das wird sich in den nächsten sechs Monaten auch nicht ändern.

 Auch Fleischer würden über zunehmende Probleme berichten, sagt Duin. Überdurchschnittlich optimistisch kann das Bauhauptgewerbe sein. Nach Einschätzung der Handwerkskammer kann die bergische Bauwirtschaft wegen des hohen Sanierungsbedarfs bei Gebäuden auch mittelfristig mit einer stabilen Entwicklung rechnen. 

Weitere Meldungen