Bergische Kommunen machen bei der "Earth Hour" mit

In Bergisch Gladbach, Leichlingen oder Wiehl wird es an den Rathäusern am Samstagabend dunkel. Als Zeichen für den Klimaschutz findet wieder die "Earth Hour" statt und Städte und Gemeinden weltweit hüllen ihre Bauwerke in symbolische Dunkelheit. Auch wir alle sind aufgerufen, mitzumachen.


© GettyImages

Von 20.30 bis 21.30 Uhr am Samstagabend sollen möglichst viele Menschen elektrische Beleuchtung ausknipsen und damit ein Zeichen setzen für Umweltschutz und den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Wenn wir die Erderwärmung nicht begrenzen, hätte das katastrophale Folgen für den Mensch und die Natur: Jede sechste Art wäre vom Aussterben bedroht, heißt es vom WWF. Seit 15 Jahren gibt es die Earth Hour an jedem letzten Samstag im März. Die Stadt Leichlingen ist dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Dunkel wird es außerdem in Wermelskirchen, am Kulturbahnhof Overath und in Engelskirchen. 


Weitere Meldungen