Besonders die Jüngeren und auch komplette Familien infizieren sich im Oberbergischen mit Corona

Das Oberbergische geht bei der Corona-Inzidenz mit großen Schritten wieder auf die 100er Marke zu. Der Wert liegt heute bei 98,3. Im Vergleich zu gestern sind 84 neue Coronainfektionen hinzugekommen, sagt das Kreisgesundheitsamt. Die Experten machen außerdem zum Schulstart nach den Ferien eine auffällige Beobachtung.

Besonders die Jüngeren infizieren sich gerade mit Corona, sagt der Kreis zum Ende der Ferien-Reisezeit. Komplette Familien sind betroffen, die Familienmitglieder steckten sich in den Haushalten untereinander an. In den oberbergischen Krankenhäusern werden aktuell 21 Corona-Patienten behandelt.

Im Rheinisch Bergischen sind im Vergleich zu Dienstag 61 neue Fälle hinzugekommen. Der 7-Tage-Wert wird offiziell mit 44,5 angegeben. Bei der Übermittlung der Zahlen an das Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) hat es jedoch einen Fehler gegeben, somit sind diese Neuinfektionen in der Inzidenz noch nicht berücksichtigt, heißt es vom Kreis. Das Problem sei aber inzwischen behoben.

 

Weitere Meldungen