BONO: Corona-Hilfe aus Bergisch Gladbach für Indien und Nepal

Menschen können nicht mehr in Krankenhäusern aufgenommen werden, ersticken in ihren Autos. Rund um die Uhr müssen Tote verbrannt werden, die rituellen Verbrennungsstätten sind überfüllt. Das sind erschreckende Bilder, die uns aus Indien erreicht haben. Das Land wurde von der zweiten Corona-Welle hart erwischt. Fast noch schlimmer wütet das Virus im Nachbarland Nepal. Hilfe kommt unter anderem aus Bergisch Gladbach, von der BONO Direkthilfe e.V.

Lockdown Nepal Leichen
© BONO Direkthilfe e.V.

Schon seit Jahren ist die kleine Hilfsorganisation aus dem Bergischen in der Region aktiv. Die BONO Direkthilfe sammelt Spenden und unterstützt damit ihre Partner in Indien, Bangladesch und Nepal. Und während die Lage in Indien schon dramatisch ist, ist sie im vom Rest der Welt abgeschnittenen Nepal katastrophal, berichtet Gereon Wagener von BONO:

Ein Partner in Nepal sagte, so eine Situation habe er noch nie erlebt. Es sei "like a nightmare", wie ein Alptraum. Eine andere Partnerin sagte: Es ist schlimmer als nach dem Erdbeben 2015. Und beide sagen: Es wird von Tag zu Tag schlimmer.

Es fehlt an allem in Nepal, vor allem an Medikamenten und Nahrungsmitteln. Die Preise sind in die Höhe geschossen, der Lockdown macht alles noch schwieriger. Denn aus Indien kommen kaum noch Waren nach. Auch die Impfungen wurden ausgesetzt, weil die Menschen kaum mehr vor die Tür dürfen.

Was kann eine kleine Hilfsorganisation aus dem Bergischen da tun, wenn es in einer so großen Region an fast allem fehlt? Für Gereon Wagener ist das die falsche Frage:

Es gibt immer wieder dieses Argument: Ein Tropfen auf den heißen Stein - das mag bei 1,4 Milliarden Menschen in Indien so aussehen - aber den Menschen, denen geholfen wird - denen bedeutet unsere Hilfe sehr sehr viel!

Jeder einzelne Euro zählt, sagt Wagener. Spenden an die Bono Direkthilfe gehen zu 100 Prozent direkt an die Partner vor Ort.

Spendenkonto

Der BONO-Direkthilfe e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Spenden könnt ihr hier direkt online oder über ein Spendenkonto.

Auch die Malteser sammeln Spenden für Corona-Hilfen im Ausland. Hier könnt ihr direkt online spenden.

Und auch über die Indienhilfe aus Lindlar könnt ihr euch ein Bild über die Lage in Indien machen und spenden.