Corona: Insgesamt 277 neue Fälle im Bergischen

Auch am Donnerstag stimmen die Coron-Zahlen für Bergische nicht optimistisch: Es gibt 277 Neuinfektionen. Fast zwei Drittel davon in Oberberg. Außerdem sind acht weitere Menschen an oder mit dem Virus gestorben.

Coronatest
© Pixabay

Das Oberbergische hat mit den neusten Zahlen gleich zwei traurige Marken geknackt: es sind seit Beginn der Pandemie 200 Personen gestorben, außerdem ist die Gesamtzahl der Fälle auf über 12.000 gestiegen. Auch die Inzidenz auf über 260 hochgegangen. Damit ist Oberberg negativer Spitzenreiter in NRW.

Notbetrieb in oberbergischen Kitas

Da der Wert in Oberberg schon lange weit über 165 liegt, müssen die Kitas im Kreis laut dem am Donnerstag geänderten Infektionsschutzgesetz wieder zurück in den reinen Notbetrieb. Wie genau der aussehen soll, muss das Land noch erarbeiten. Das Gesetz soll Stand jetzt am kommenden Montag (26.04.2021) in Kraft treten. Rhein-Berg wäre davon nicht betroffen, hier liegt die Inzidenz bei knapp 134.

Weitere Meldungen