Corona: Inzidenz in Oberberg weiter über Landesschnitt

Im Oberbergischen ist die Inzidenz mit 69,6 auch heute (18.10.21) mehr als doppelt so hoch wie im Rheinisch-Bergischen. Hier wird der Sieben-Tage-Wert mit 31,8 angegeben. NRW-weit liegt der Wert bei 45,8 – also ebenfalls deutlich niedriger als in Oberberg.

Coronavirus

Schaut man sich die aktuellen Inzidenzen der Städte und Kreise in NRW an, liegt Oberberg auf Platz sieben. Allerding ist der Abstand zum höchsten Wert im Land schon recht deutlich: Spitzenreiter ist aktuell Hagen mit über 116. Insgesamt ist die Inzidenz in Oberberg heute leicht angestiegen, in Rhein-Berg ist sie dagegen minimal gesunken.

Zur Lage in den Krankenhäusern kann der Rheinisch-Bergische Kreis heute keine Angaben machen. Im Oberbergischen hat sich bei den Zahlen nichts getan: hier werden weiter 19 Corona-Erkrankte stationär behandelt. Fünf von ihnen auf einer Intensivstation. 

Weitere Meldungen