Corona: Inzidenz in Rhein-Berg wieder unter 100

Es ist ein kleines Aufatmen für den Rheinisch-Bergischen Kreis: Die Marke von einer Inzidenz über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen wurde am Donnerstag nicht geknackt. Damit muss vorerst nicht über weitere, strengere Schutzmaßnahmen entschieden werden. Der Wert liegt bei 86,1 und ist im Vergleich zu Mittwoch damit um fast 18 gesunken.

Covid-19-Test

Auch in Oberberg gibt es heute einen recht deutlichen Rückgang bei der Inzidenz, trotzdem ist sie mit fast 153 weiter sehr hoch. Eine Entspannung der Lage zeichnet sich bisher auch nicht ab: Am Donnerstag meldet der Kreis 102 neue Fälle.

Im Rheinisch-Bergischen fällt der Anstieg mit 21 Fällen deutlich geringer aus. Die Zahl der aktuell infizierten Menschen im Bergischen ist im Vergleich zum Anfang der Woche deutlich nach oben gegangen – mit mehr als 1.400 Infizierten es gibt rund 300 Fälle mehr. 

Weitere Meldungen