Corona: LSB-Chef erwartet Berücksichtigung

Der Vorsitzende des NRW-Landessportbundes Stefan Klett aus Wipperfürth hat von der Landes- und Bundesregierung gefordert, dass Voraussetzungen geschaffen werden für einen einheitlichen Wiedereinstieg in den Vereinssport.

© LSB NRW/Andrea Bowinkelmann

"Der Sport will keine Sonderrolle, aber wenn grundsätzlich Lockerungen möglich sind, dann muss der Sport zwingend berücksichtigt werden", so der Wipperfürther. Der Deutsche Olympische Sportbund plant ab heute zu veröffentlichen, ob und wie Sportarten wie Tennis ggf. wieder erlaubt werden können. Auch im Bergischen hat es bereits Forderungen danach gegeben. Es soll sportartspezifische Verhaltensregeln geben, die an die Situation angepasst sind.

Weitere Meldungen