Diskussion um Urlaubsrückkehrer: Das Corona Update vom 28. Juni 2021

Am Freitag startet NRW in die Ferien. Viele ziehts in den Süden Europas und da droht vielen Urlaubern Ungemach bei der Rückkehr. Portugal ist jetzt Virus-Mutationsgebiet, verbunden mit einer 14-tägigen Quarantäne bei der Rückkehr.

© Radio NRW
© radio NRW
Button Spotify Button Deezer Button AudioNow

Auch bei der Wiedereinreise aus anderen Ländern drohen schärfere Regeln. Laut der BILD-Zeitung berät sich Kanzleramts-Chef Helge Braun heute mit den Chefs der Staatskanzleien, um neue Regeln für unseren Urlaub festzulegen.

Quarantäne nach dem Urlaub?

Die DELTA-Variante hat zunehmend das Potential uns den Sommer-Urlaub zu vermiesen. Immer mehr Länderchefs fordern härtere Kontrollen, mehr Tests und strengere Quarantäneregeln bei der Wiedereinreise auch aus normalen Risikogebieten. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bei n-tv: „Wir müssen tatsächlich die Impfnachweise und auch die Tests prüfen, die gemacht werden. Wir haben hier ja die besondere Situation, dass wir uns durch den Urlaub ein Problem ins Land holen können, das dann im Herbst viele betrifft.“

Wie schnell das gehen kann, zeigt aktuell ein Fall aus Spanien. Da haben sich fast 850 spanische Schüler nach Abschlussfahrten nach Mallorca infiziert. Allerdings mit der britischen Variante. Carsten Watzl von der Deutschen Gesellschaft für Immunologie glaubt jedoch, dass die noch ansteckendere Delta-Variante bis Ende Juli über 50% der Infektionen ausmachen wird. Watzl im Zweiten: „Das einzig Gute ist, dass das auf sehr niedrigem Niveau passiert. Das heißt, wir haben aktuell sehr niedrige Inzidenzen. Das heißt, wir haben einen gewissen Puffer und starten sehr niedrig.“

Auch Lauterbach rechnet mit einer Vierten Welle im Herbst. Die Frage sei nur, wie groß sie sein wird. Er fordert darum verpflichtende Tests vor der Rückreise und 5 Tage danach.

Probleme für Fußball-Fans in Wembley

Corona spielt auch im bevorstehenden Länderspielkracher England – Deutschland eine Rolle. Denn auf den Rängen heißt die Begegnung: 40.000 England-Fans gegen 2000 Deutsche. Grund sind die strengen Einreise-Regeln für Fans. Robin Goosens motiviert das aber sogar: „Is immer geil, wenn die Hütte mit eigenen Fans gefüllt ist. Aber, fast genauso geil ist es, wenn das ganze Stadion gegen einen ist und man kann die gegnerischen Fans zum Verstummen bringen…“

Britischer Gesundheitsminister muss zurücktreten

Und wir bleiben noch kurz auf der Insel. Da musste jetzt der Gesundheitsminister zurücktreten – also die britische Ausgabe von Jens Spahn. Der pikante Grund: er hatte trotz Kontaktbeschränkungen, die er selbst verordnet hat, eine enge Mitarbeiterin im Büro geküsst. Blöd nur, dass eine Überwachungskamera das private Techtelmechtel aufgenommen hat: Der Minister dazu schmallippig: "Diejenigen, die die Regeln machen, müssen sie auch einhalten."

Möglich, dass ihm nach dem politischen „Aus“ jetzt auch noch der Rauswurf zu Hause droht. Hancock ist nämlich verheiratet – oder war es bisher.

Unser Update hört ihr täglich von montags bis freitags

Corona sorgt jeden Tag für eine wahre Meldungsflut. Wir helfen, den Überblick zu behalten und filtern für Euch die Nachrichten. Montags bis freitags bekommt Ihr immer nachmittags von uns ein Corona-Update mit den aus unserer Sicht wichtigsten Meldungen, die wir kurz und prägnant zusammenfassen. Viel Spaß mit unserem Snack-Podcast für Zwischendurch!

Corona. Und jetzt? bei Facebook

Corona. Und jetzt?

Das Corona-Update

Weitere Meldungen