Engelskirchen: Ärztehaus am Lepperhammer wird neu gebaut

Das Ärztehaus am Lepperhammer in Engelskirchen wird wieder aufgebaut. Das Gebäude mit den drei Arztpraxen wurde bei dem Hochwasser vor etwas über vier Wochen nahezu komplett zerstört.

Am Montag beginnen die Abrissarbeiten, anschließend soll ein hochwassersicherer Neubau etwas weiter vom Ufer der Leppe entfernt entstehen, sagt der Architekt und Eigentümer der Ärztehauses, Ralf Rother.

Es gibt eine Zukunft, derzeit beschäftige ich mich mit Wiederaufbauplänen, aber an versetzter Stelle: eben nicht mehr über die Leppe, um dem Fluss auch entsprechend Raum zu geben. Wir werden das Gebäude auf jeden Fall auch so platzieren, dass wir mit dem Erdgeschoss auch über jeglichen Hochwasserverläufen liegen werden.

Ob der in einem weiteren Gebäude am Lepperhammer untergebrachte Pflegedienst am Standort bleiben kann, wird jetzt untersucht. Zur Zeit laufen dort Trocknungsarbeiten. Insgesamt beläuft sich der Schaden am Lepperhammer auf Millionenhöhe.

Weitere Meldungen