Essen und Trinken bei Hitze - So geht's richtig

Drückende Hitze und Temperaturen über 35 Grad sind Stress für unseren Körper. Deshalb ist es gerade jetzt besonders wichtig auf gesunde Ernährung zu achten, um trotzdem einigermaßen fit durch den Tag zu kommen.

Richtig essen

Ernährungswissenschaftler raten bei Hitze auf fettiges und schweres Essen zu verzichten. Das belastet den Körper nur unnötig. Leichtes Essen wie Gemüse und Salate sind angesagt. Diese kann der Körper besser verarbeiten und es hält uns auch geistig fit. Das merken wir, wenn wir einen vollen Bauch haben und die typische Trägheit einsetzt. Hat der Magen nicht so viel zu arbeiten, bleibt mehr für den restlichen Körper. Also sind wir auch weniger schlapp.

Wer im Sommer gerne grillt, sollte statt Fleisch öfter mal Gemüse auf den Grill legen. Und die Reste dann am nächsten Tag als Mittagessen mitnehmen. Ideal dafür ist Gemüse wie Tomaten, Zucchini oder Paprika - auch weil das je nach Zubereitung kalt und warm schmeckt.

Richtig trinken

Viel trinken ist enorm wichtig! An heißen Tagen sollten wir zwischen drei und fünf Liter Wasser zu uns nehmen. Wichtig ist dabei, über den ganzen Tag verteilt zu trinken. Wenn ihr Probleme damit habt, viel zu trinken, könnt ihr versuchen, euch selbst auszutricksen. Anstatt immer wieder aus einer großen Flasche zu nippen, könnt ihr euch ein kleines Glas nehmen, das ihr immer wieder auffüllt. Auch solltet ihr etwas zu trinken immer in Reichweite, im Büro also auf dem Schreibtisch, haben. Für das gewisse Extra könnt ihr auch aus Tee Eiswürfel machen. Das gibt dem Wasser nicht nur etwas Geschmack, es sieht unter Umständen auch appetitlicher aus.

Übrigens sind eiskalte Getränke zwar erfrischend, wirken aber kontraproduktiv. Lauwarme Getränke kann der Körper stattdessen besser aufnehmen.

Weitere Meldungen