Frau aus Wohnung gerettet

Bei einem Feuerwehr-Einsatz in Radevormwald am Montagabend musste die Bewohnerin mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Feuerwehr Feuerwehrmann Feuer Einsatz Dummy Pixabay
© Brigitte Mackscheidt

Gegen 18 Uhr war die Feuerwehr in die Bahnstraße gerufen worden, weil dort eine Wohnung im ersten Obergeschoss brannte. Die 40-jährige Bewohnerin konnte glücklicherweise sofort dem Rettungsdienst übergeben werden: „3-4 Minuten länger und wir hätten sie nicht mehr lebend rausgekriegt, das war schon kritisch“, so ein Feuerwehrsprecher. Der Vermieter hatte zum Glück den Heimrauchmelder gehört und die Feuerwehr alarmiert.

Warum es in der Küche der Wohnung anfing zu brennen, ist noch unklar. Insgesamt war die Feuerwehr mit dem Rettungsdienst mit 40 Mann bis ca. 20:15 Uhr im Einsatz.

Neben der Bewohnerin konnte ein Tier lebend gerettet werden, eine Katze konnte hingegen nur noch tot in der Wohnung aufgefunden werden.

Weitere Meldungen