Handball: Gummersbach trifft im Pokal auf Lübeck, Panther auf Wilhelmshaven

In der ersten DHB-Pokal-Runde trifft der Bundesliga-Abstieger VfL Gummersbach auf den Ex-Club seines Coaches Torge Greve VfL Bad Schwartau/Lübeck. Die Bergischen Panther spielen gegen den Wilhelmshavener HV.

© Dirk Hartmann

Der Absteiger aus der Handball-Bundesliga VfL Gummersbach trifft in der ersten DHB-Pokal-Runde auf den VfL Bad Schwartau/Lübeck. Das ist pikanterweise der Ex-Verein des Gummersbacher Trainers Torge Greve. Das ergab die Auslosung in Düsseldorf. Lübeck ist in der zweiten Liga fünfter geworden und gilt als direkter Konkurrent im Aufstiegskampf. Kommt der VfL weiter, würde er es tags darauf in der zweiten Runde wahrscheinlich mit dem Deutschen Meister SG Flensburg zu tun bekommen.

Die Bergischen Panther Burscheid, die nach einer starken Saison dritter der dritten Liga geworden sind, spielen in der ersten Runde gegen den Zweitliga-Absteiger Wilhelmshavener HV. In der zweiten Runde ginge es vermutlich gegen den Bundesligisten TBV Lemgo.

Wer am 17. und 18. August das Vierer-Turnier ausrichtet, steht noch nicht fest.