Handball: Jeck neuer VfL-Beirats-Vorsitzender

Beim Zweitigisten VfL Gummersbach hat der bisherige Vize Tiberius Jeck den Vorsitz des Beirats übernommen. Er folgt auf Hendrik Haas, den Enkel des legendären Obmanns Eugen Haas. Haas bleibt dem Beirat aber erhalten.

© DVAG

Ende 2018 wurde beim VfL Gummersbach unter dem Vorsitz von Hendrik Haas ein neuer Beirat ins Leben gerufen. Aus beruflichen Gründen wird der Enkel von Eugen Haas den Vorsitz des Beirats abgeben. Neuer Vorsitzender wird der bisherige Stellvertreter Tiberius Jeck, Haas übernimmt seine Funktion als Stellvertreter.

Jeck hat gerade in jüngster Vergangenheit erheblich dazu beigetragen, dass der VfL Gummersbach wirtschaftlich deutlich an Stabilität gewonnen hat. Komplettiert wird der Beirat weiterhin durch Schwalbe-Geschäftsführer Holger Jahn.

„Nach intensiven Diskussionen sind wir zu der Schlussfolgerung gekommen, dass wir die Arbeit gerne gemeinsam fortsetzen wollen und nur unsere Aufgabenteilung verändern“, äußert sich Haas: „Wir glauben, dass in dieser Phase Kontinuität wichtig ist und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Christoph Schindler fortgesetzt werden sollte.“

Haas Wunsch nach Kontinuität geht mit der Zufriedenheit über die Entwicklung des VfL Gummersbach einher. „Der VfL hat in den letzten knapp zwei Jahren eine konsequente Linie verfolgt und die nachhaltige Gesundung kontinuierlich vorangetrieben. Aus meiner Sicht bewegen wir uns in die nächste Phase der Konsolidierung und Professionalisierung“, so Haas.

Auch wenn weiterhin viel Arbeit vor dem Verein liege, stehe man sowohl sportlich, wirtschaftlich als auch in der Außendarstellung so gut da wie lange nicht mehr.

Weitere Meldungen