Handball: Lorenzet wird Panther-Manager

Der RGA meldet: Zum 1. Mai wird der langjährige Trainer und Macher des Leichlinger TV Frank Lorenzet neuer Manager beim Nachbarn HSG Bergische Panther Burscheid/Wermelskirchen. Den LTV trainierte er 16 Jahre lang.

© HSG Bergische Panther

Laut Remscheider General-Anzeiger kam es zwischen Panther-Vorstand und Lorenzet zu einer schnellen Einigung. Er sei der Wunschkandidat der HSG gewesen.

Erst vor einer Woche hatte der LTV bzw. die PIMA als Spielbetriebs-GmbH Insolvenz für die Drittliga-Mannschaft angemeldet. Lorenzet war dort 16 Jahre lang Trainer und Manager und hatte den LTV zweimal in die 2. Bundesliga geführt (einmal wurde der Aufstieg nicht wahrgenommen). Im Sommer 2018 musste er in Leichlingen gehen.

Jetzt soll er die Panther, die in der vergangenen Saison mit Platz vier ihr bestes Ergebnis der Vereinsgeschichte eingefahren hatten, in der Spitze der 3. Liga etablieren.

Hier die offizielle Pressemitteilung der Panther:

Die HSG Bergische Panther stellen mit einer weiteren Personalentscheidung die Weichen für die Zukunft. Ab 1. Mai übernimmt Frank Lorenzet (52) den Posten als Manager der Spielgemeinschaft und wird in Zusammenarbeit mit dem bisherigen Vorstand die Geschicke leiten.

Schwerpunkte sind Sport, Sponsoring und Kommunikation. Dazu gilt es die besonderen Aufgaben in der Coronakrise bestmöglich zu bewältigen, um gestärkt in die neue Saison zu starten.

„Das Aufgabenfeld ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Um das Niveau weiter auszubauen und auf eine neue Entwicklungsstufe zu stellen, haben wir nach einer Lösung gesucht. Frank ist ein absoluter Fachmann mit langjähriger Erfahrung und einem entsprechenden Netzwerk. Er war darum unser Wunschkandidat“, erklärte Vorstand Hans-Jürgen Middendorf. In die gleiche Kerbe schlug Abteilungsleiter Handball der TG Hilgen Frank Jörgens stellvertretend für die Trägervereine: “Gerade aufgrund der momentan angespannten Lage sind wir umso glücklicher diese wichtige Position adäquat besetzt zu haben.“

Lorenzet war zuletzt 16 Jahre beim Leichlinger TV als Trainer und Manager tätig, führte die Blütenstädter in dieser Zeit von der Oberliga bis in die 2. Bundesliga und etablierte den Club als Nummer eins der ewigen Tabelle als Topadresse der 3. Bundesliga. Der diplomierte Sportwissenschaftler und A-Lizenzinhaber freut sich auf die neue Aufgabe: “Wir hatten von Beginn an sehr offene und konstruktive Gespräche. Die Panther sind ein spannendes Projekt. Ich möchte helfen die nächsten Ziele mit zu verwirklichen und die bislang gute Arbeit weiter auszubauen.“

Weitere Meldungen