Handball: VfL startet Mission Aufstieg

Der VfL Gummersbach hat gestern die Mission Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga begonnen. Der neue Trainer Gudjon Valur Sigurdsson hatte seine Mannschaft zum ersten Training der Vorbereitung in die Schwalbe-Arena gebeten.

© VfL Gummersbach/Nastasja Kleinjung

Der Isländer bescheinigte allen Spielern nach den ersten Tests durch die Bank eine gute Fitness. Der Kader ist samt der drei Neuzugänge komplett angetreten, alle waren tags zuvor negativ auf Corona getestet worden. Zuschauer waren noch nicht zugelassen.

Anfang des Monats hatte sich die Mannschaft für zwei Tage zusammengefunden, um erste Lauf-, Kraft- und Beweglichkeitstestungen durchzuführen. Nachdem alle Spieler, Trainer, Betreuer & Physiotherapeuten des Bundesligateams negativ auf das Coronavirus getestet worden waren, stand zunächst im Stadion Lochwiese erneut eine Laufeinheit auf dem Programm, ehe es am Nachmittag in die Schwalbe-Arena ging.

Eine lockere Einheit mit vielen spielerischen Elementen rundete den ersten Trainingstag ab. Nach über vier Monaten coronabedingter Zwangspause war es das erste Mal, dass die Mannschaft wieder gemeinsam und mit Ball trainieren konnte. "Es hat sich jeder gefreut mal wieder einen Ball in der Hand und Harz an den Händen zu haben und den Hallengeruch zu riechen", äußerte sich Neuzugang Timm Schneider nach der Halleneinheit: "Jetzt sind wir voller Tatendrang!"

Das erste Testspiel des VfL Gummersbach in der Vorbereitungsphase ist für den 22. August angesetzt. Sollten alle Hygienemaßnahmen bis dahin erfolgreich greifen, erwartet der VfL dann den Erstligisten HC Erlangen in der Schalbe-Arena.

Die Vorbereitung dauert neun Wochen, der Saisonstart ist für den 2. Oktober beim VfL Bad Schwartau in Lübeck angesetzt.

Die Neuzugänge: Fanger, Schneider, Valério, Santos, Häseler, Trainer Sigurdsson (v.l.)© VfL Gummersbach
Die Neuzugänge: Fanger, Schneider, Valério, Santos, Häseler, Trainer Sigurdsson (v.l.)
© VfL Gummersbach

Weitere Meldungen