Hochwasser: Gladbacher helfen im Ahrtal

Sebastian Wienand aus Bergisch Gladbach hat die Aktion AHRbeit am Samstag ins Leben gerufen. Seit Wochen hilft er den Menschen im von der Flut massiv getroffenem Ahrtal - und rekrutiert weitere Helfer, die vor Ort mit anpacken. Denn die Situation in vielen Orten ist nach wie vor katastrophal, sagt er.

© Sebastian Wienand

"Vielerorts sind Häuser jetzt noch voller Schlamm - nach acht Wochen"

Die ganze Infrastruktur ist in vielen Orten an der Ahr komplett zerstört. Sebastian Wienand hilft seit Wochen ehrenamtlich den Dreck von den Straßen zu räumen, Keller in Privat-Haushalten zu säubern, Schulen zu entmüllen, Bei Winzern und anderen Betrieben anzupacken - wobei auch immer. Die Arbeit hört nicht auf, sagt :

Die Zustände dort sind überhaupt nicht zu vergleichen mit denen im Bergischen, weil einfach die Masse an Schwemmgut und Zerstörung so enorm groß sind."

Mit 30 Freiwilligen war Wienand jetzt schon mehrere Wochenenden an der Ahr. Parallel hat er immer genetzwerkt und Leute angeworben, die ebenfalls vor Ort mithelfen. Denn er sieht vor Ort, wieviel noch zu tun ist.

Die Hilfe ebbt natürlich ab, dadurch dass die Ferien vorbei sind und viele wochenlang da waren und ihren Urlaub inzwischen aufgebraucht haben.


Hilfe wird dringend benötigt!

Und die Menschen vor Ort sind so dankbar für die Unterstützung erzählt Sebastian Wienand:

Betroffene wissen meistens gar nicht, wie sie sich bedanken sollen. Die Menschen da weinen einfach vor Glück, dass Leute kommen und helfen.

Ihr wollt mithelfen oder euch erstmal informieren AHRbeit am Samstag erreicht ihr telefonisch unter:

0151/21772274

Weitere Infos, Eindrücke und Kontakte gibt es hier:

auf FB , auf Insta oder auf youtube