Hohes Infektionsgeschehen in Radevormwald

Im Oberbergischen gibt es aktuell ein hohes Infektionsgeschehen in Radevormwald. Das geht aus dem heutigen Corona-Update des Kreises hervor. Demnach gibt es zurzeit Corona-Ausbrüche in zwei Unternehmen und zwei Pflegeheimen.

Kreishaus Gummersbach, Oberbergischer Kreis
© OBK

Wie bereits berichtet ist das „Haus Thiele“ betroffen. Bei 17 Bewohnern und sieben Mitarbeitern konnte inzwischen die britische Virusvariante festgestellt werden. Bei allen gibt es bisher einen milden Krankheitsverlauf. Im Moment sieht es so aus als hätten die Schutzimpfungen Wirkung gezeigt, so die Leiterin des Oberbergischen Gesundheitsamts. Warum es trotz Impfungen zu Corona-Infektionen gekommen ist, wird zurzeit ermittelt. Im Seniorenwohnzentrum Radevormwald sind aktuell ein Bewohner und ein Mitarbeiter positiv getestet worden. Auch hier werden die näheren Umstände noch ermittelt. Außerdem stehen weitere Testergebnisse aus. Die Versorgung der Pflegeheime ist sichergestellt, heißt es vom Kreis. Dieser meldet am Samstag insgesamt 115 neue Corona-Fälle, die Inzidenz liegt bei knapp 262.   

Weitere Meldungen