Impfpflicht: Für und Wider wird im Bergischen diskutiert

Die mögliche Abschaffung der kostenlosen Schnelltests für Ungeimpfte wird von vielen Bürgern als "Impfpflicht durch die Hintertür" kritisiert. Für Dr.Christian Meyer, Impfarzt im Rheinisch-Bergischen Kreis, ist es dagegen ein wichtiger Schritt, um die Impfquote zu erhöhen.

Impfung

Die sollte laut Robert Koch-Institut auf über 85 Prozent ansteigen, liegt aktuell deutschlandweit aber nur bei 54 Prozent. Meyer sagte im Radio Berg-Interview:

Ich bin für die Abschaffung der kostenlosen Abstriche, weil dadurch der Druck auf die Nicht-Geimpften erhöht werden kann. Die Freiwilligkeit der Impfung ist meiner Meinung nach ausgeschöpft: Angebote gibt es genug, und insofern könne wir eigentlich nur den Druck erhöhen, dass diejenigen, die noch unentschlossen sind, diesem Druck nachgeben und sich impfen lassen.

Ob die die Schnellstests ab Oktober kostenpflichtig werden, ist ein Thema bei der Ministerpäsidentenkonferenz am 10. August.

Für Kinder , Schwangere und Patienten mit Attests sollen sie allerdings weiterhin kostenfrei bleiben.


Weitere Meldungen