Jetzt gibt's auch Radio Berg-Steine

Jetzt ist es passiert: Wir hier bei Radio Berg sind auch mit dem "Steine-Virus" infiziert. Also dem Bemalen und Auslegen von Steinen. Verantwortlich dafür ist Anja aus Bergneustadt: ihr bemalter Stein hat es bis vor die Tür unserer Redaktion geschafft.

© Radio Berg

Wie es das Motto bestimmt: "Finden, posten, wieder auslegen" wird der Stein von unserem Team hier im Bergischen wieder ausgesetzt. Aber nicht nur dieser Stein kann sich auf seine weitere Reise freuen. Von dem Findling vor unserer Tür waren unser Morgenteam mit Sabrina Droste und Sebastian Poullie so angefixt, dass sie selber auch Steine bemalt haben.

Die ersten Versuche unseres Morgenteams...© Radio Berg
Die ersten Versuche unseres Morgenteams...
© Radio Berg

Doch Sabrina und Sebastian sind bei Weitem nicht die einzigen Steine-Bemaler und wir von Radio Berg haben da ein bisschen Mitschuld dran: Wir haben letztes Jahr über die Facebookgruppe Oberberg Stones berichtet. Das hat unter anderem auch Petra Berndorff aus Rösrath gehört. Weil ihr das so gut gefallen hat, hat sie eine eigene Steine-Gruppe für Rösrath auf die Beine gestellt. Die hat mittlerweile fast 200 Mitglieder.

Das Stein-Prinzip

Wer einen bemalten Stein findet, darf ihn entweder behalten oder legt ihn weiter aus. Am meisten freut es die Steinemaler aber, wenn der Fund gepostet wird. Darum steht bei den meisten Steinen auch auf der Rückseite, aus welcher Gruppe er kommt. Dadurch kann man sich dann nochmal mitfreuen. Die Gründerin der Rösrather Gruppe Petra Berndorff sagt allerdings, dass nur etwa zehn Prozent der Finder das auch posten. Um so schöner ist es, dass es ein Stein aus der Rösrather Gruppe sogar bis nach Neuseeland geschafft hat!

© Radio Berg
© Radio Berg

Damit ihr mal einen Eindruck bekommt, wie bemalte Steine aussehen können, haben wir hier Bilder von einigen Steine aus der Rösrather Gruppe für euch gesammelt. Sobald die Steine von Sabrina und Sebastian getrocknet sind, werden wir sie auf die Reise schicken! Mal schauen, bis wohin sie es schaffen. Also: Wenn ihr Steine findet, gerne posten und wieder auswildern - wir freuen uns drauf!

Steine bemalen

Weitere Meldungen