Jugendfreizeitpark Wermelskirchen wohl Ende Juni fertig

Mit Skateboards und BMX-Rädern über Betonrampen fahren, Rollhockey und Streetball spielen - das soll in Wermelskirchen ab Ende Juni endlich möglich sein. So lange wird es voraussichtlich noch dauern, bis der Jugendfreizeitpark geöffnet wird. Die Bauarbeiten hatten sich durch den langen, nassen Winter und coronabedingte Lieferengpässe immer wieder nach hinten verschoben, ursprünglich war eine Eröffnung schon im April geplant.

© Radio Berg

Mittlerweile sind die knapp 1400 Quadratmeter großen Flächen für Rollsportler so gut wie fertig. Die Baumaßnahmen am unmittelbar angrenzenden Radweg dauern aber noch an, heißt es von der Stadt. Der Radweg soll den Jugendfreizeitpark an die Radtrasse zwischen Wermelskirchen und und Burscheid anbinden. Fragen rund um den Jugendfreizeitpark und andere Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Wermelskirchen beantwortet das Jugendamt am Donnerstag ab 16 Uhr per Online-Chat. Mehr Infos gibt es hier.

Weitere Meldungen