Kameraüberwachung auf dem Ebertplatz

Nachdem es auf dem Ebertplatz in der Kölner Innenstadt im August einen Toten gegeben hat, sollte der Platz sicherer werden. Jetzt ist der nächste Schritt dahin gemacht: Ab sofort werden der Ebertplatz und auch der Breslauer Platz videoüberwacht.

Die Kölner Polizei kann damit das Geschehen auf beiden Plätzen jetzt rund um die Uhr beobachten. Nahezu die kompletten Platzflächen sind einsehbar. Sollten Gefahren oder Straftaten erkannt werden, kann die Leitstelle so noch schneller Einsatzkräfte schicken.

Aktuell ist die Polizei gemeinsam mit der Stadt dabei, Kameras auch auf dem Neumarkt und dem Wiener Platz zu installieren. Ênde August war auf dem Ebertplatz ein 25-jähriger Somalier von einem gleichaltrigen Landsmann erstochen worden. Die Tat hatte eine neue Debatte um die Sicherheit auf dem Platz ausgelöst.

Weitere Meldungen