Kürtener Gesamtschule wird komplett saniert

In den kommenden Jahren soll die Gesamtschule im Schulzentrum Kürten komplett saniert und in Teilen neu aufgebaut werden. Dafür haben sich die Kommunalpolitiker am Dienstag einstimmig in einer Sondesitzung des Rates ausgesprochen.

Sie folgen damit der Empfehlung eines vorangegangenen Workshops. Die Sanierung und Neubauarbeiten sollen bei laufendem Schulbetrieb stattfinden. Um zusätzliche Schulräume zu schaffen, soll nach bisherigen Planungen entsprechend angebaut und andere Gebäudeteile aufgestockt werden.

Laut Bürgermeister Heider habe man zwar versucht noch einmal mit dem Eigentümer des alten Raiffeisenmarktes Hungenbach zu verhandeln, dieser halte aber an seiner Entscheidung fest: das Gebäude wird nicht als Ausweichquartier für die Vollauslagerung des Schulbetriebs zur Verfügung stehen.

55 Millionen Euro sollen die Kernsanierung des Schulzentrums insgesamt kosten. Die Stadt hofft noch auf neue Fördermöglichkeiten - zuletzt hatte die Bezirksregierung einen Förderantrag über 25 Millionen Euro abgelehnt. In der kommenden Woche muss der Rat dem Beschluss noch zustimmen. Das gilt aber als reine Formsache.



Weitere Meldungen