Lindlar: Initiative fordert Starkregen-Vorsorge

Extremes Wetter muss bei Neubaugebieten mit bedacht werden. Das fordert eine Lindlarer Bürgerinitiative für das Neubaugebiet Jugendherberge. Nach den Überflutungen am vergangenen Donnerstag (08.07.21) in Bolzenbach und Altenrath will die Initiative ein Konzept für ein Starkregen-Risiko-Management in der Gemeinde.

© GettyImages

In Zukunft werden Hitze, Stürme und Starkregen wegen des Klimawandels wohl häufiger werden, da sind sich Wetter- und Klimaexperten einig. Der vergangene Donnerstag habe gezeigt, dass Teile Lindlars schon jetzt extrem gefährdet sind - und die lägen in unmittelbarer Nachbarschaft zum geplanten Neubaugebiet Jugendherberge.

Die Bürgerinitiative lindlarlike fordert einen offenen Planungsprozess und sagt: Das Neubaugebiet muss beispielsweise für Starkregen gerüstet sein. Die Initiative hatte sich schon im Juni gegründet, nachdem die neuen Pläne in der Lindlarer Politik vorgestellt worden waren und jetzt statt 80 gut 200 Wohnungen entstehen sollen, das ist der Initiative zu groß.

Weitere Meldungen