LVR unterstützt Schwerbehinderte in der Arbeitswelt

Im Bergischen sollen mehr Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen geschaffen werden - daran arbeitet das Inklusionsamt des Landschaftsverbands Rheinland. Er hat im letzten Jahr 2,1 Millionen Euro in die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen im Bergischen investiert.

© Pixabay

Im Rheinisch-Bergischen sind rund 230 Fälle, im Oberbergischen 235 Fälle unterstützt worden. Mit dem Geld können die Arbeitgeber neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze schaffen, außerdem Arbeitsplätze behindertengerecht gestalten. Im Jahr 2017 waren im Bezirk der Arbeitsagentur Bergisch Gladbach rund 8.500 Arbeitsplätze mit schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen besetzt.

Im gesamten Rheinland sind im letzten Jahr über 39,1 Millionen Euro an Arbeitgeber geflossen, die schwerbehinderte Menschen beschäftigen, sagt der LVR. Zusätzlich haben die Menschen finanzielle Unterstützung bekommen für unter anderem technische Arbeits- oder Wohnungshilfen. 

Weitere Meldungen