Mehr Eigenverantwortung rund um Corona

Um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen, ist immer mehr die Verantwortung jedes Einzelnen im Bergischen gefragt. Das sagt der Rheinisch-Bergische Kreis. In Zukunft sind die Informationen, die Corona-Infizierte dem Gesundheitsamt melden, noch wichtiger.

FFP Masken Corona

Wer muss wann in Quarantäne und wie läuft das mit der Kontaktverfolgung bei uns im Bergischen nach der neuen Corona-Schutzverordnung? Das hat der Kreis jetzt noch einmal erklärt. Neu ist, dass Gastronomen oder Veranstalter die Kontaktdaten ihrer Gäste nicht mehr erfassen. Deshalb ist es jetzt nochmal wichtiger, dass Infizierte beim Gesundheitsamt ihre Kontakte angeben.

Der Kreis benachrichtigt ab sofort dann nur noch diejenigen, die auch in Quarantäne müssen - vollständig Geimpfte oder Genesene mit einer Impfung gehören nicht dazu. Sie müssen nun von der positiv getesteten Person selbst informiert werden. Sie sollten bis zum 14. Tag nach Kontakt täglich Fieber messen und regelmäßig Schnell- oder Selbsttests machen. Ist einer dieser Tests positiv oder treten Symptome auf, müssen auch sie in Quarantäne.


Weitere Meldungen