Motorsport: Spektakuläres 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Der Phoenix-Audi R8 hat das 47. 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Vor 230.000 Zuschauern siegte der Audi in einem spektakulären Rennen 31 Sekunden vor dem Manthey-Porsche 911 GT3.

© 24h-rennen.de

Der Manthey-Porsche hatte das Rennen lange dominiert, nach einer Geschwindigkeitsübertretung musste der 911 aber drei Stunden vor Rennende mit einer Zeitstrafe von 5:32 Minuten in die Box - die Vorentscheidung. Die Zuschauer sahen viele Unfälle und Ausfälle, auch von einigen Favoriten.

Aus dem Bergischen waren unter den 155 Teams (24 Klassen) fünf Piloten aus dem Bergischen am Start:

Karsten Krämer aus Bergisch Gladbach fuhr im Porsche Cayman auf den starken 46. Gesamtplatz (136 Runden) (Klasse: 3.).

Jacek Pydys aus Bergisch Gladbach landete im BMW M240i auf Rang 68 (129 Runden) (Klasse: 10.)

Mike Stursberg aus Wermelskirchen wurde im AMG-Mercedes 78. (123 Runden) (Klasse: 6.).

Jörg Viebahn aus Engelskirchen kam im Aston Martin Vantage auf Rang 118 (72 Runden) (Klasse 8.).

Jens Ludmann aus Engelskirchen fuhr im Ford Mustang auf Platz 123 (64 Runden) (Klasse: 4.).

Weitere Meldungen