Oberberg: Aktuelle Corona-Welle endet langsam

„Das aktuelle Infektionsgeschehen im Kreis läuft stetig aus.“ Zu dieser Einschätzung kommt der Oberbergische Kreis nach Auswertung der Corona-Zahlen der vergangenen Wochen. Demnach ist die Inzidenz immer weiter gesunken. Mit 29,8 liegt sie am Freitag weit unter dem Landeswert von 50,3.

Coronavirus

Im Vergleich zur gleichen Zeit im letzten Jahr fallen die Fallzahlen allerdings deutlich höher aus. Die meisten Fälle gibt es zurzeit bei den Oberbergern im Alter zwischen 20 und 39. Dahinter folgen die null bis 19-Jährigen. Hier liegt die Inzidenz aktuell bei 35,5.

Laut oberbergischem Gesundheitsamt ist zu beobachten, dass die aktuellen Coronawellen deutlich kürzer ausfallen als im vergangenen Jahr. Mit Blick auf den Winter wird in beiden bergischen Kreisen mit einem erneuten Anstieg der Fallzahlen gerechnet – sie raten deshalb erneut eindringlich zur Corona-Impfung. 

Weitere Meldungen