Oberberg: Corona-Impfzentrum soll Mitte Dezember fertig sein

Trotz Kurzfristigkeit und Zeitdruck: Der Oberbergische Kreis schafft es, sein Impfzentrum bis zum 15. Dezember fertigzustellen.

© Brigitte Mackscheidt

Es ist ein Riesenprojekt, aber es klappt zeitig: Der Oberbergische Kreis ist sicher, den 15. Dezember als Termin halten zu können. Dann soll das Impfzentrum in Gummersbach startklar sein, sagte Ralf Schmallenbach vom Kreis bei einem Begehungstermin im künftigen Impfzentrum.

Das ist eine Riesenherausforderung, aber wir haben ein kompetentes Team und arbeiten Hand in Hand mit den niedergelassenen Ärzten die hier tätig sein werden. Von daher sind wir zuversichtlich, dass wir hier gemeinsam die Pandemie beenden können.

In dem Impfzentrum werde man wöchentlich 1.080 Menschen impfen können, monatlich 27.000. Ob auch der Impfstoff schon Mitte Dezember da sein wird, ist allerdings noch unklar. 

Wie die Impfung im Impfzentrum abläuft

Was euch erwartet, wenn ihr ins Impfzentrum kommt:

Eingangskontrolle: Seid ihr symptomfrei? Tragt ihr eine Maske? Gegebenenfalls kann Fieber gemessen werden.

Anmeldung: Papiere, Papiere. Impfberechtigung, Ausweis...

Wartebereich: Warten, bis die eigene Nummer aufgerufen wird, kennt man vom Straßenverkehrsamt.

Ab in die Impfstraße - eine Einbahnstraße natürlich. Sie führt zu verschiedenen Impfräumen, auch eurer ist dabei.

Geimpft werden.

Beobachtungsbereich: Hier heißt es nochmal kurz warten, um sicherzugehen, dass alles ok ist. Keine Unverträglichkeiten? Dann geht's zum Ausgang.

Abmeldung. Fertig.

Fast. In zwei Wochen steht eine Wiederholungsimpfung an.


Zweites Impfzentrum nicht geplant

Ein zweites Zentrum sei nicht vorgesehen, wäre auch logistisch eine große Herausforderung. Die Kapazität in Gummersbach sei obendrein ausreichend, alle Impfwilligen im Oberbergischen zu impfen. Auch sieht das Land pro Kreis nur ein Impfzentrum vor.

Forderungen, wonach Bewohner des Nordkreises lieber ins nahegelegene Remscheid fahren können sollten, weist der Kreis mit Hinweis auf die Zuständigkeit der KV ab, die über solche Anliegen zu entscheiden hätte.

© Brigitte Mackscheidt
© Brigitte Mackscheidt

Im Bild links: Ralf Schmallenbach, Sozial- und Gesundheitsdezernent des Oberbergischen Kreises. Er wird das Impfzentrum leiten.

Im Bild rechts: Felix Ammann, Technischer Dezernent des Oberbergischen Kreises.

© Radio Berg

Weitere Meldungen