Pokémon-Go-Festival lockt bergische Fänger

Kleine Monster auf dem Handy jagen und fangen. 2016 war Pokémon-Go ein riesen Ding. Mittlerweile kräht da kein Hahn mehr nach, dachten wir. In Dortmund treffen sich aber ab Donnerstag zehntausende Fans beim Pokémon-Go-Festival, auch aus dem Bergischen.

Tanja aus Gummersbach fährt zum Beispiel mit ihrer Tochter Dominique hin. Für die beiden ist das ein generationenübergreifendes Hobby. Von ganz jung bis ganz alt, sind da alle dabei. Es gibt auch eine Pokémon-Go-WhatsApp-Gruppe. Für den Bereich Wiehl Gummersbach die hat 257 aktive User und ist somit voll. Sobald Mal ein Platz frei ist, wird er durch einen anderen Spieler umgehend eingenommen, der direkt nachrückt.

Pokémon-Go-WhatsApp-Gruppe

In der WhatsApp-Gruppe ziehen sie dann gemeinsam durchs Bergische, um Arenen zu stürmen und seltene Pokémon zu finden. So lernt man auch viele neue Leute kennen.

Der große Pokémon-Go-Hype von vor drei Jahren ist zwar vorbei, trotzdem treffen sich von Donnerstag bis Sonntag in Dortmund zehntausende Fans zum Pokémon-Go-Festival.

© Radio Berg
© Radio Berg