Regrowing Vegetables - Gemüse von der Fensterbank

Ein neuer Trend erobert gerade die Blumentöpfe und Fensterbänke auch hier im Bergischen: Regrowing Vegetables - zu deutsch "Gemüse nachwachsen lassen". Das Prinzip des Regrowing ist einfach: Anstatt Gemüsereste wegzuwerfen, schenkt man ihnen ein neues Leben. Melissa Raupach und Felix Lill haben ein Buch darüber geschrieben.

© Plantura GmbH

So funktioniert's:

Am besten klappt das Nachwachsen lassen mit Gemüse wie Lauch, Romana-Salat und Stangensellerie. Den Strunk der Pflanzen schneidet ihr etwas großzügiger ab und stellt ihn zunächst in ein Glas Wasser. Das Wasser solltet ihr regelmäßig wechseln, damit es nicht zu Fäulnis kommt. Sobald ihr neues Leben aus dem Strunk sprießen seht, ist es Zeit, euer Gemüse in einen Topf mit Erde zu setzen. Wie alle anderen Pflanzen braucht natürlich auch euer Sprössling Licht und Wärme. Eine Fensterbank ist dafür allerdings völlig ausreichend. Nach schon zwei Wochen könnt ihr in der Regel euer eigenes Gemüse ernten.

Wer Herausforderungen mag, kann sich auch an Mangos, Avocados oder die Königsdisziplin, Ananas, wagen. Klar, diese Pflanzen sind eigentlich tropisches Klima gewohnt und haben es auf der heimischen Fensterbank dementsprechend schwer. Bis ihr also eure eigene Mini-Ananas gezüchtet habt, können schon einmal bis zu zwei Jahre vergehen.

Felix Lill und Melissa Raupach haben zusammen das Buch "Regrow your veggies" geschrieben.© Plantura GmbH
Felix Lill und Melissa Raupach haben zusammen das Buch "Regrow your veggies" geschrieben.
© Plantura GmbH

Nie wieder Gemüse kaufen?

Leider reicht das Nachwachsen allein nicht, um nie wieder Gemüse kaufen zu müssen. So soll es aber auch gar nicht verstanden werden, sagt Melissa. Sie sieht das selbst gezogene Gemüse als nette Ergänzung zum Einkauf. Außerdem ginge es auch um den Spaß dabei, ohne Garten Gemüse pflanzen, ernten und essen zu können. Auch um Kindern Nachhaltigkeit und den Umgang mit Pflanzen näher zu bringen, eignet sich regrowen ihrer Meinung nach.

Mehr Informationen zum Wiederverwerten eures Gemüses und womit das sonst noch funktioniert, findet ihr hier.

Das Buch "Regrow your veggies"

Hier findet ihr das Buch auf Amazon und hier auf Thalia.

"Regrowing Vegetables" war am 02. Mai Thema am Morgen bei Radio Berg

© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg

Weitere Meldungen