Rhein-Berg: Beschlüsse zum Klimaschutz

58 Prozent weniger Treibhausgase als noch 1990. So viel will der Rheinisch-Bergische Kreis bis 2030 einsparen. Erreichen will er das zum Beispiel durch Sonnenenergie und Wasserstofftechnologie. Im jüngsten Kreisausschuss sind zwei Vorhaben auf den Weg gebracht worden.

© Claudia-GL / Wikipedia

Der Kreisausschuss hat ein Konzept zur Förderung der Solaranergie beschlossen. Dabei sollen Gebäude auf ihr Potenzial hin untersucht werden, wie sie mit Solarzellen ausgerüstet Energie liefern können. An öffentlichen Orten im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen künftig außerdem Berater mit einem Infostand und gehen aktiv auf die Bevölkerung zu, um über Solarenergie auf dem eigenen Dach zu informieren.

Der zweite Beschluss betrifft die Wasserstofftechnologie. In einem Wasserstoffkompetenzzentrum sollen Projektpartner mit Know-How versorgt werden. So zum Beispiel der Regionalverkehr Köln für die Errichtung eines grünen Betriebshofs mit Wasserstofftankstelle.

Weitere Meldungen