Rhein-Berg: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt

Die Corona-Lage rund ums Bergische bleibt angespannt. Wuppertal hat Leverkusen nun überholt und mit 238 am Freitag den höchsten Inzidenzwert in ganz Deutschland, Leverkusen liegt auf Platz 2. Im Vergleich dazu sieht es bei uns in Rhein und Oberberg entspannter aus.

© GFO-Kliniken Rhein-Berg

Im Oberbergischen ist die Inzidenz auf 104 gesunken, in Rheinberg gings runter auf 90. Allerdings spielt die Inzidenz in der Pandemie inzwischen eh eine geringere Rolle. Immer mehr rückt die Zahl der im Krankenhaus behandelten Covid-19-Patienten in den Fokus.

Im Oberbergischen sind derzeit 11 Patienten in den Krankenhäusern. Drei von ihnen werden aktuell beatmet. In RheinBerg sind es insgesamt 19 Covid-Erkrankte, zwei von ihnen sind auf einen Beatmungsplatz angewiesen. Im Vergleich zu vergangenem Freitag ist die Zahl der Patienten in Oberberg damit gesunken, in Rhein-Berg hat sie sich dagegen mehr als versechsfacht.

Weitere Meldungen