Sachen zu verschenken

Alte Bücher, Vasen, Kindersachen - jeder von uns hat irgendwelchen Plunder in den Schränken, den wir überhaupt nicht mehr brauchen. Wieso nicht einfach aussortieren, Kiste rausstellen und "zu verschenken" drauf schreiben. Das machen immer mehr Menschen im Bergischen.

Und je nachdem was drin ist, sind solche Kisten eine tolle Sache: Bücher, Geschirr, Kinderspiele, Anziehsachen. Oft finden die Sachen blitzschnell Abnehmer, sagt Verena aus Bergisch Gladbach, die regelmäßig Sachen vor die Tür stellt. Und viele Menschen im Bergischen finden die Idee des "Weiterschenken" auch gut. Aber es gilt ein paar Dinge zu beachten.

Regeln beim Verschenken

Prinzipiell sind solche "Zu verschenken - Kisten" kein Problem, wenn sie auf dem privaten Grundstück stehen, also in der Einfahrt oder auf der Grundstücksmauer. Im öffentlichen Raum, wie auf Gehwegen oder am Straßenrand muss man sich offiziell eine Nutzungsgenehmigung bei der Stadt oder Gemeinde einholen. Wer Schrott oder Sperrmüll einfach unangemeldet an die Straße stellt und mit einem "Zu verschenken - Schild" garniert, riskiert ein Bußgeld!

© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg
© Radio Berg