Sanierung der Otto-Hahn-Schulen verzögert sich weiter

Die Fertigstellung der Otto-Hahn-Schulen in Bergisch Gladbach-Bensberg verzögert sich weiter – außerdem wird die Sanierung noch einmal teurer. Das ist jetzt im zuständigen Ausschuss der Stadt bekannt geworden.


© LEEROY Agency auf Pixabay

Die Planer rechnen mittlerweile mit Gesamtkosten von 33,4 Millionen Euro. Das sind nochmal rund zwei Millionen Euro mehr als zuletzt erwartet und rund doppelt so viel wie bei Beginn der Arbeiten vor vier Jahren kalkuliert. Eigentlich sollten die 1.600 Schüler des Gymnasiums und der Realschule schon längst in den sanierten Gebäude unterrichtet werden – jetzt ist von einer Fertigstellung im Juli 2020 die Rede. Als Hauptgrund für die Verzögerung und die Kostensteigerung nennt der zuständige Co-Dezernent die Vollauslastung der Bauwirtschaft. Immerhin sollen die Probleme an den Otto-Hahn-Schulen keine Auswirkungen auf die ebenfalls laufende Sanierung des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums haben, heißt es aus Gladbach. 

Weitere Meldungen