Sexuelle Übergriffe bei Semesterfahrt nach Bergneustadt?

Die Uni Bonn untersucht mögliches schwerwiegendes Fehlverhalten bei einer Erstsemesterfahrt von Medizinstudenten nach Bergneustadt bei uns im Bergischen. Bei der Fahrt am letzten Wochenende soll es sexuelle Übergriffe gegeben haben.

© Foto: Hubertus Dan

Die Polizei bittet mögliche Opfer sich zu melden. Die Vorwürfe sind in einem anonymen Schreiben an den Dekan der Uni erhoben worden, sagt die Bonner Staatsanwaltschaft. Demnach soll es in Bergneustadt während der Semesterfahrt zu Alkoholeskapaden gekommen sein. Männliche Studenten sollen dabei den Zustand der betrunkenen Studentinnen ausgenutzt und sie sexuell missbraucht haben.

Die Universitätsleitung will den Vorfall lückenlos aufklären, schreibt sie auf der Homepage der Uni Bonn. Die Uni verurteile jede Form sexueller Belästigung oder Gewalt.